Earthship Germany

Was ist ein Earthship?

Bei einem Earthship handelt es sich um ein nachhaltig gebautes Zuhause aus recycelten Materialien. Die Bewohner des Hauses versorgen sich komplett selbst. Von diesen Häusern gibt es mittlerweile mehr als 2.000 Stück und es werden immer mehr. 

Angefangen hat alles in den USA. Der Architekt Micheal Reynolds entwickelte in den 70er-Jahren das Konzept eines Earthships. Der große Durchbruch gelang erst um die Jahrtausendwende. Mittlerweile sind die nachhaltigen Häuser auf der ganzen Welt vertreten.

Neben der Schaffung von Lebens- und Wohnraum ist das primäre Ziel, den CO2-Fußabdruck zu minimieren. Das Earthship benötigt keine Heizungsanlage und keine externen Energiequellen. Durch die Pflanzen im Gartenbereich trägt das Earthship zur Luftverbesserung bei. Für den Bau werden hauptsächlich recycelte Materialien genutzt. 

Unsere Mission

Unsere Mission ist es, darüber zu informieren, wie das autarke Leben funktioniert, welche Kosten auf Sie zu kommen und ob Sie der Typ für ein autarkes Leben sind. Erfahren Sie hier mehr über den Bau, die Planung und das Leben in einem Earthship.

Earthship Basics

Slide 2
LEBENSMITTEL

Im Inneren des Earthship werden oftmals Lebensmittel zum Beispiel Gemüse und Obst angebaut. Beachtet man bei der Bepflanzung verschiedene Faktoren wie Sonne, Schatte und Bodenqualität, ergeben sich viele Möglichkeiten.

Slide 1
WASSER

Regenwasser und Schmelzwasser wird in einem Earthship bis zu vier mal wiederverwendet. Zu beginn wird das Wasser gesammelt, und mit Pumpen und Filtern gereinigt. Anschließend kann es zum Kochen oder Putzen verwendet werden.

Danach wird es in Pflanzenkammern geleitet, dort wird es von Pflanzen gereinigt und anschließend wieder als Toilettenwasser genutzt.
Im letzten Schritt wird das Wasser in septischen Behältern mikrobiell behandelt und unterirdisch zur Bewässerung des Gartens eingesetzt.

Slide 1
RECYCLING

Ein Earthship wird aus natürlichen oder recyceltem Materialien gebaut. Alte Autoreifen, die mit Erde und Lehm verbaut sind, sind oft das tragende Material des Hauses. Oftmals wird auch auf Holz, Stein oder Glas zurückgegriffen.

Slide 2
WOHNEN

Auf Klimaanlage und Heizungen wird meist komplett verzichtet. Durch den besonderen Bau des Earthship und das Verwenden von bestimmten Materialien, ist eine Heizung oder Klimaanlage überflüssig. Die Nordseite des Hauses wird mit thermaler Masse gebaut und gut isoliert. Das Material hierfür kann gut Wärme speichern. Auf der Südseite baut man meist eine Art Glashaus, damit genug Wärme und Licht in das Haus fällt.
Die Sonner erwärmt das Glashaus und die warme Luft zieht durch alle Zimmer des Hauses. Zusätzlich werden in der Erde Luftschächte vergraben. Diese befördern kühle Luft ins Earthship und halten die Temperatur angenehm tief. Somit entstehen konstante 18 bis 24 Grad.

Slide 3
ELEKTRIZITÄT

Ein Earthship produziert seinen Strom über eine Photovoltaikanlage. Die Energie, die hierbei erzeugt wird, wird in Batterien gespeichert. Oftmals wird eine Kombination aus Gleich- und Wechselstrom genutzt. Strom für die Heizung und Klimaanlage ist nicht notwendig, da es dies in einem Earthship nicht gibt.

previous arrow
next arrow

Ein Earthship bauen in Deutschland

Wie baue ich ein Earthship? Wenn es nach dem Erfinder des Earthships Michael Reynolds gehen würde, dann würden alle Earthships, die nach seinem Vorbild gebaut werden, auch genau nach seinen Plänen konstruiert werden. Allerdings ist es nicht überall so einfach ein Eartship zu bauen wie in den USA. Doch auch in Deutschland ist es möglich ein autarkes Haus zu bauen. Zumindest so autark, wie es die deutschen Behörden erlauben. Und damit auch die Bauämter zufrieden mit den gebauten Earthships sind, haben wir Ihnen auf unserer Website alle Tipps und Tricks rund um das Thema Earthship bauen und planen in Deutschland zusammengefasst.

Ein Bild von dem Eingang eines Earthships in der Wüste
Ein Bild von einer Earthship Bewohnerin

Max, 30

Mein Name ist Max, ich bin 30 Jahre alt und bin in der Großstadt aufgewachsen. Früher hat mich mein technikaffiner Opa immer gerne am Wochenende mit in ein Repair-Café genommen, in welchem er ehrenamtlich tätig war. Ich fand es damals schon spannend, wie gemeinsam kaputte Dinge repariert wurden, anstatt diese wegzuwerfen und neu zu kaufen. Durch die regelmäßige Teilnahme an den Events habe ich meine Lebensweise noch einmal überdacht und bin nach einiger Recherche auf das Earthship gestoßen.

Ein Bild von einer earthship Bewohnerin

Hannah, 24

Mein Name ist Hannah und ich habe vor 4 Jahren, zu Beginn meines Studiums, angefangen autark zu leben. Damals gab es kaum eine Gemeinde, welche gleiche oder ähnliche Ansichten hatte wie ich. Als ich dann auf earthship-germany gestoßen bin, habe ich mich umso mehr gefreut! Ich bin sehr engagiert und bin auch als Botschafter fürs earthship an meiner Hochschule tätig. Ich konnte schon den ein oder anderen Kommilitone davon überzeugen, zumindest einige Lebensbereiche und Denkweisen umzustellen. Das bestätigt mich in meiner Denkweise und zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich freue mich sehr darüber,  aktiv etwas für meine Umwelt tun zu können. 

Ein Bild von einem Earthship Bewohner

Markus, 51

Bis vor 10 Jahren war ich ein viel beschäftigter Geschäftsmann und bin von Termin zu Termin gerannt. Die Folge davon war letztendlich ein Burn-out und ich konnte meinen Beruf nicht weiter ausleben. Damals hat mir der Job gut gefallen, doch erst später merkte ich, welchem Ballast ich hier mit mir herumgetragen habe. In einer darauffolgenden Selbstfindungsphase bin ich auf autarkes Leben gestoßen und fand die Vorstellung ziemlich interessant. Ich habe schnell gelernt, mit weniger auszukommen. Minimalismus soll neben einer aufgeräumten Wohnung auch einen aufgeräumten Geist schaffen. Seither führe ich diesen Lebensstil fort und freue mich, beim Projekt earthship-germany dabei sein zu dürfen.